Indien Reise Informationen

Nationalparks in Indien

In Indien gibt es ca 100 Nationalparks mit einer Fläche von ca. 1,2% des Landes. Dann gibt es noch ca 500 Wildschutzgebiete.

Besonders beliebt sind die Tiger Nationalparks, auch Wildelefanten und das Rhinozeros werden gerne beobachtet.

tigerF

Beispiele für Rundreisen mit Nationalparks

Die bekanntesten Nationalparks

Ranthambhore Nationalpark
Lage:  165km von Jaipur entfernt, 3km von Sawai Madhopur, 310km von Agra
Dies ist der bekannteste Tigerpark von Rajasthan, der im Rahmen von “Projekt Tiger” eingerichtet wurde. Auch eine grosse Vielzahl anderer Tiere ist in diesem 392 qkm grossem Park beheimatet: Sambar Hirsche, Ayus Hirsche, Wildschweine, Leoparden, Lippenbaären, Schakale, Hyänen und andere. Künstliche Seen, dichte Wälder und der Schutz der Aravalli -Berge lassen diesen Park sehr beeindruckend und interessant wirken. Die beste Besuchszeit liegt zwischen Oktober und April.

Bharatpur Vogelpark
Lage: Delhi (ca. 4-5 Autostunden), Agra (60 km, ca. 1,5 Autostunden), Jaipur (ca. 4 Autostunden), Ranthambore (ca. 3-4 Autostunden).
Die Stadt Bharatpur ist wegen ihrer von Suraj Mal gegründeten Burg, auch Lohagarh oder Eisernes Fort genannt, bekannt.
Von internationaler Bedeutung ist jedoch das Keoladeo Ghana Vogelschutzgebiet, welches ein großartiges Reservat für Zugvögel, wie den sibirischen Kranich, ist. Besonders die Wintermonate sind in diesem Park phantastisch, wenn sich zu den vielen einheimischen Vögeln noch etwa 30 000 Zugvögel gesellen. Auch gibt es hier kleinere Säugetiere wie Wildschweine, Antilopen, Nilgai, Schwarzböcke oder Schakale.
Der Park ist ca. 30 qkm gross und lässt sich zu Fuss, mit dem Fahrrad oder der Fahrradrickshaw erkunden. Auto sind nicht erlaubt. Die Fahrradricksaw Fahrer sind trainiert für die Vogelbeobachtung und können Sie sehr gut führen.

birdP400

Kaziranga Nationalpark ist ein indischer Nationalpark im Bundesstaat Assam. Es ist der älteste Nationalaprk in Assam (seit 1908) mit einer Fläche von 430 qkm. Im Norden wird der Nationalpark vom Fluss Brahmaputra und im Süden von den Karbi Anglong Hügeln und der Nationalstraße 37 begrenzt. Im Nationalpark Kaziranga gibt es 3 verschiedene Geländeformen: sumpfige Wiesen mit hohem Elefantengrass und kurzen Gräsern, tropische feuchte immergrüne Wälder und tropische semi-immergrüne Wälder. Das wichtigste sind die Sumpfgebiete mit ihrem hohen Elefantengrass am Brahmaputra.
Bekannt und sehenswert ist der Park wegen seiner großen Tier. wie Rhinozeros, Elefanten, wilde Wasserbüffel, und Sumpfhirschen.
Der Nationalpark gehört zum Weltnaturerbe der UNESCO.

Bandhavgarh Nationalpark
Lage: 197 km  Jabalpur, 250 km Kanha und 240 km Khajuraho
Der Bandhavgarh Nationalpark ist 450 qkm groß, beste Zeit ist Februar – Juni (geschlossen Juli – September). Das einstige Jagdgebiet der königlichen Familie von Rewa ist seit 1968 Nationalpark. Es gibt ca. 45 Tiger hier. Der Park liegt in einem Tal mit dichtem Wald umgeben von Hügeln.

Kanha Nationalpark
Lage: 170 km von Jabalpur, 250 km Bandhavgarh und 260 km von Nagpur
1973 wurde der Kanha Nationalpark zum Tiger Reservat im Rahmen des “Projekt Tiger” erklärt und die Wahrscheinlichkeit einen Tiger zu sehen ist groß. Der Park ist schon seit 1955 Nationalpark und sehr gut gepflegt.. Der Park liegt in Madhya Pradesh und ist ca. 1950 qkm groß. Die Landschaft ist hügelig mit flachen Hügeln und Grasland.  Außer Tigern sieht man Leoparden, Sambar Hirsche, Antilopen, Hyänen und viele andere Tiere. Die beste Besuchszeit ist März – Juni (geschlossen July – Mitte November) Schöne Bilder hier
Die Tiger Reservate in Indien

Manas Nationalpark  Lage: 175 km Guwahati an der Grenze zu Bhutan Hotels: Bansbari Lodge, Der Manas Nationalpark ist 360 qkm groß, beste Zeit ist von November bis März. Der Park ist UNESCO Weltnaturerbe (1985) und Tiger Reserve (1973). Sehen kann man Tiger, Leoparden, Elephanten, Wild Buffaloes, Rhinozeros und selten den Schwarzen Panther.
Sariska Tiger Reservat  Lage: 200 km von Delhi und 107 km von Jaipur
Dieses Gebiet wurde 1979 zum zweiten Tiger Reservat im Rahmen des “Projekt Tiger” erklärt. Abgesehen von Leoparden, Sambar Hirschen, Nilgau Antilopen, Wildhunden und den Indischen Echtgazellen sind hier Tempelruinen aus dem 9. und 10. Jhrd. zu sehen. Die beste Besuchszeit ist zwischen November und Juni.

Sundarban Nationalpark  Lage: 112 km Kolkatta (Calcutta), Hotels: Banani Resort, Sundarban Tiger Roar, Sunderban Tiger Camp
Der Sundarban Nationalpark ist 1330 qkm groß, beste Zeit ist von November bis März. Der Park ist UNESCO Weltnaturerbe und Biosphärenreservat. Sundarban liegt im Mündungsbereich von 4 großen Flüssen und ist das größte Mangrovengebiet. Heimat des Bengalischen Tigers

One horned Rhinoceros couple bonding at Jaldapara wildlife sanctuary.