Indien Reise Informationen

Neu Delhi

Hauptstadt Indiens

Delhi – die Hauptstadt Indiens mit seiner tausendjährigen Geschichte, ist auch die Stadt mit den meisten Sehenswürdigkeiten. Die Stadt liegt am Westufer des Yamuna-Flusses, am Rande der Ganges-Ebene.
Hier, zwischen den zerfallenen Befestigungen des Purana Quila, eines alten Forts, wurde während der letzten Ausgrabungen festgestellt, dass die Stadtgründung auf das Jahr 1200 v. Christi zurückgeht und mit  Indra-Prastha, der legendären Metropole der Arier, identisch ist. Die ersten historischen Aufzeichnungen stammen jedoch aus dem 11 . Jh. n. Christi, als die Rajput-Fürsten ihren Sitz in der Stadt hatten. Im 12. Jh. brachen islamische Eroberer in Delhi ein. Prithviraj, der letzte Hindukönig, der in Delhi herrschte, wurde 1192 in einer Schlacht getötet. Seit dieser Zeit bis zur britischen Kolonialherrschaft regierten Moslemherrscher.

Das jetzige Delhi besteht aus zwei deutlich voneinander getrennten Teilen: dem „alten“ Delhi (Old Delhi), mit seinen typisch orientalischen Stadtvierteln, seinen engen Gassen und Basaren, seinen Tempeln, Moscheen und anderen historischen Monumenten, und dem „neuen Delhi“ (New Delhi). Das letztere wurde von den britischen Architekten Lutyens  und Sir Herbert Baker 1931 symmetrisch als Gartenstadt angelegt. Hier, zwischen den Gräbern und Mausoleen, Erinnerungsstätten edler Herrscher und Könige, ist Delhi so, wie es von den Briten gestaltet wurde: breite Prachtstraßen, unberührte Gärten, weit verstreute Sommerhäuser im Kolonialstil und schattige Alleen. Der Rajpath Boulevard zieht sich vom Fuße des Indischen Tors am imposanten Parlamentsgebäude vorbei, schnurgerade bis hin zu den wichtigen Toren des Rahtrapati-Bhawan Palastes, der königlichen Residenz früherer Vizekönige und nun des  Präsidenten von Indien.

lotus-templeP-354

Sehenswürdigkeiten
Alt Delhi: Chandni Chowk, Red Fort, Jama Masjid, Rajghat, Firoz Shah Kotila.
New Delhi: Purana Quila, Grabmal Humayuns, Nizam-du-Din Aulia, Jantar Mantar-Sternwarte, Parlament,  Rashtrapati Bhawan, India Gate, Lakshmi-Narayan-Tempel, Buddha Jayanti Park, Bahai Temple, Qutub Minar, Hauz Khas.

humayunP-450

Eisenbahn
Die drei wichtigsten Bahnhöfe Delhis: Old Delhi Railway Station, New Delhi Railway Station und Nizamuddin Railway Station. Im ersten Stock der New Delhi Railway Station, IRCA Building, Chelmsford Road, Paharganj, kann man ohne Probleme am „Internationalen Tourist Counter“ Züge buchen und in ausländischer Währung bezahlen. Besitzt man eine Umtauschquittung, kann man auch an einem anderen Schalter in Rupeen bezahlen.

Verbindungen:
Interessante Flugverbindungen nach Varanasi, Khajuraho, Bombay, Goa, Jaipur, Amritsar, Leh, Kathmandu, Bagdogra (Darjeeling) und viele mehr.
Zugverbindung nach Amritsar (Schnellzug), Varanasi (Nachtzug), Agra (Schnellzug), Bombay (Schnellzug 16 Stunden), Jaipur