Indien Reise Informationen

Jaipur

Die Pink City in Rajasthan

Die „rosafarbene“ Stadt Jaipur; Hauptstadt Rajasthans, wurde 1727 von dem König und Astrologen Sawai Jai Singh erbaut. Die Stadt wurde am Reissbrett entworfen, alle Nebenstrassen liegen rechtwinklig zur Hauptstrasse, der City Palace (Stadtpalast) erhebt sich genau in der Mitte empor.

Der Stadtpalast (1734), heute größtenteils Museum mit seltenen Malereien, Manuskripten und Waffensammlungen, während im kleineren Teil heute noch der Maharaja residiert. Alle Gebäude sind aus rotem Sandstein. Besonders schön ist der Pfauenhof, gebaut von Pratap Singh mit Glasmosaiken und poliertem Messing.

Jaipur city palace, Rajasthan - India

Im Observatorium (Jantar Mantar), erbaut im 18. Jh. vom Stadtgründer Jai Singh II., einem berühmten Astrologen und Astronomen, sehen Sie dann die überdimensionalen astronomischen Instrumente wie z. B. eine 27,7 m hohe Sonnenuhr, die alle noch heute wissenschaftlich genutzt werden.

India, Rajasthan, Jaipur; 23 january 2007, people at the Astronomical Observatory (Jantar Mantar), built by Maharajah Jai Singh II in 1727-1734 - EDITORIAL

Wahrzeichen der Stadt ist Hawa Mahal, der „Palast der Winde„, eigentlich ein Gebäude mit 25 cm dicken, pinkfarbenen Sandsteinfassaden mit 5 Stockwerken, hinter dessen Erkern und Emporen einst die Maharanis ungesehen aus den  953 Fenstern den Prozessionen auf der Straße zuschauen konnten.

jaipur-pal-windF-444

Fort Amber (11km), die einstigen Hauptstadt , erbaut zw. den 13.-17. Jahrh. auf einem Hügel  Dort erwartet Sie prunkvolle Audienz- und Säulenhallen, Paläste und Privatgemächer, reich verziert mit Malereien, Spiegel- und Intarsienarbeiten. Besonders effektvoll ist „Sheesh Mahal„, der Spiegelpalast, wo nur ein einziges Kerzenlicht ausreicht, um den Raum geheimnisvoll glitzern zu lassen.

Detail of decorated gateway. Amber fort. Jaipur, India

Der Rambagh Palace, heute ein Luxushotel, war einst Residenz des Maharadschas Swai Man Singh. Dieser war es auch, der die Stadt gleichmäßig in der Farbe Gern bemalen ließ. Die Europäer bezeichnen diese Farbe als rosa, weshalb Jaipur den Beinamen „rosafarbene Stadt“ erhielt.

Die Jaigarh-Festung, an die sich ein Palastkomplex mit Pavillons (unter anderem der Subhat Nivas, Lakshmi Vilas, Lalit Mandir, Aram Mandir) anschließt. Das kostbarste Stück der Festung ist das Jaivana-Geschütz, welches in der ansässigen Schmiede gefertigt wurde und eines der größten der Welt sein soll.

Jaigarh fort tower and high wall on the hill at overcast sky in Jaipur, Rajasthan, India

Weitere Sehenswürdigkeiten

Der See-Palast von Jaipur, der Jal Mahal Die Grabmale der Maharadschas von Jaipur in Amber und Gaitor, sowie die reizenden Gärten der Könige von Sisodia.  Samod, ein kleines Luxushotel, etwa 31 km von Jaipur entfernt an der Straße nach Nawalgarh gelegen.
Festivals: Kite Festival (14.Jan), Saawan Teej Festival, Elephant Festival, Gangaur Festival

Lage: 300 km von Delhi (ca. 4-5 Stunden Autofahrt), Anschlussorte bei einer Rundreise sind Agra (240 km), Ranthambore (160 km), Kuchaman, Pushkar/Ajmer (150 km), Sariska NP (100 km)., Mandawa (168 km), Bikaner (350 km).
Flugverbindungen nach Delhi, Bombay, Jodhpur, Udaipur und Goa.
Bahnverbindungen nach Agra, Bombay, Delhi, Ahmedabad, Udaipur, Jodhpur und weiteren Orten
Hotels: Mandawa Haveli (Heritage 3*), Umaid Bhawan (Heritage 3*), Alsisar Haveli (Heritage 4*), Shahpura House (4*), Samode Haveli (Heritage 4*), Jai Mahal Palace (Heritage 5*), Rambagh Palace (Heritage 5*), Oberoi Rajvilas (5*)